Stimmen von Teilnehmern meiner Fotoreisen

Uwe hat uns zu besten Fotozeiten an hochinteressante Locations geführt und dann auch vor Ort mit vielen Tipps an uns Fotografen und zahlreichen "Anregungen“ an die lokalen Guides alles dafür getan, dass wir zu außergewöhnlichen Fotos kamen. Die Organisation war aufwändig, aber perfekt, die Hotels überdurchschnittlich und das Essen übertraf alle meine Erwartungen.
Noch mehr übertraf aber Madagaskar selbst meine Erwartungen. Abwechslungsreiche Landschaften, hochinteressante Dörfer, freundliche Menschen - Madagaskar hat mich begeistert. Danke Uwe für eine tolle Reise, von der ich mit vielen tollen Fotos und noch mehr unvergesslichen Eindrücken zurückkehre.

Norbert R.

Weitere Stimmen zur Madagaskar-Reise

Die Reise mit Uwe auf Hokkaido war in jeder Hinsicht grandios! Top organisiert waren wir immer zum besten Licht an den ausgewählten Locations, wo uns Uwe mit vielen Anregungen dazu motivierte, kreative Techniken einzusetzen und immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Weitere Tricks und konstruktive Kritik gab es bei den Bildbesprechungen, die uns die folgenden Tage manches besser fotografieren ließen. Mit Japanmakaken im Schnee, Riesen-Seeadlern auf Packeis, Singschwänen, Sika-Hirschen, Füchsen und den tanzenden Mandschurenkranichen bei Schneefall gab es viele tolle Motive. …

Carmen R.

Mehr Feedback zur Japanreise

Uwe Hasubeks Perfektion hinsichtlich Reise­organisation und Vorbereitung der Fotosessions war mir schon bestens bekannt. Seine foto­grafische Kreativität begeistert mich aber immer wieder neu! Er versteht es hervor­ragend, ein abwechslungs­reiches Reise- und Foto­programm zusammen­zu­stellen und anzuleiten, das es mir als Teilnehmer ermöglicht, neue Techniken zu erlernen und erfolg­reich umzu­setzen. Die dabei entstehenden Fotos sind außer­gewöhnlich und und lassen auch bekannte Motive in einer neuen Perspektive erscheinen.
Die Reise war wieder sehr inspirierend und von Anfang bis Ende ein voller fotografischer Erfolg. Herzlichen Dank für alles!

Birger S.

Weitere Stimmen zur Costa Rica-Reise

Uwe hat es mit seinem didaktischen Konzept der Mischung von foto­grafischer Aufgaben­stellung, praktischer Hilfe­stellung und professio­nellem Feedback bewirkt, jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer fotografisch weiterzubringen. Durch seine sehr angenehme, freundliche und moderierende Art hat er zudem eine Atmosphäre geschaffen, in der sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch untereinander sehr wohl gefühlt haben.

Die Fotoreise ins Pantanal war in jeder Hinsicht großartig, ich kann sie wirklich empfehlen und es wird definitiv nicht meine letzte Fotoreise mit Uwe Hasubek gewesen sein.

Rainer H.

Mehr Meinungen zur Reise ins Pantanal

Blog

Von Adelaide nach Melbounre - einmal Outback und zurück (28)

Unser nächstes Ziel auf dem Weg nach Sydney ist der Mungo Nationalpark. Wir haben viele schöne Fotos von dort gesehen und sind ganz gespannt. Um dorthin zu kommen, müssen wir erstmal gut 500 km Straße bewältigen. Der Verkehr ist angenehm überschaubar, das Wetter auch erträglich und so kommen wir gut voran. Dabei fahren wir durch das Städtchen Mildura und denken beim Rausgucken, dass uns der Ort gefällt und wir mal wieder viel zu wenig über ihn wissen und beschließen auf dem Rückweg hier einen etwas längeren Stopp einzulegen.

Weiterlesen …

Auf in den Süden (27)

Uwe kommt pünktlich mitten in der Nacht aus Japan zurück. Ich warte auf ihn in der Nähe des Flughafens, damit ich dort keine übermäßigen Parkgebühren bezahle. Das Taxi ist allerdings auch recht teuer.

Da sich die Reise meiner Freundin aufgrund des Streiks am Hamburger Flughafen um 4 Tage verschoben hat, sind wir erstmal zu dritt. Uwe kommt nur langsam wieder an. Er ist absolut Ruhe bedürftig, was unter diesen Umständen natürlich nicht so einfach ist. Da meine Freundin noch wenig von Perth gesehen hat, trennen wir uns am ersten Nachmittag und ich fahre mit ihr in die Innenstadt.

Weiterlesen …

Japantour 2024 – wie immer unglaublich beeindruckend und einfach wunderschön….

Gleich zu Beginn – Streik bei der Lufthansa 😳! Glücklicherweise haben die drei Teilnehmer, die mit der Lufthansa gebucht hatten, auf einen Tag früher umbuchen können. Da ich schon da war, hatten wir bei herrlichem Sonnenschein einen tollen Nachmittag in Tokio. Glücklicherweise hatte ich für die „Teamlab Planets“ Laser Installation Tickets bekommen, so dass wir in dieser unglaublichen Welt der Illusion wandeln konnten und aus dem Staunen nicht mehr rauskamen. So etwas hatten wir noch nie zuvor gesehen! Nach einem eher einfachen, aber für Japan typischen Abendessen fielen alle todmüde ins Bett.

Am nächsten Morgen ging es dann zum Flughafen.....

Weiterlesen …