(Kommentare: 1)

Seit Jahren fahre ich jedes Jahr im Mai wieder nach Helgoland, um interessierten Fotografen die Vogelfotografie ein wenig näher zu bringen. Da mag der Eine oder Andere mit Sicherheit denken, dass das bestimmt langweilig ist. 9 Tage lang morgens und abends Basstölpel fotografieren und das seit Jahren. Nein, das ist es ganz bestimmt nicht. Auch dieses Jahr hatte ich zwei nette Gruppen mit hochmotivierten Teilnehmern, die jeden Morgen gegen 5 Uhr bereit standen, um den 20 minütigen Weg bis ans andere Ende von Helgoland zu absolvieren.

Schon vor Jahren habe ich Bilder von den Krauskopfpelikanen gesehen, die mich sehr beeindruckt haben. Im Dezember / Januar 2018 / 2019 war es dann soweit – wir reisten zum Kerkini See in Griechenland. Griechenland im Winter – ist das eine gute Idee? Ja, es war die beste Idee, die ich in den letzten Jahren für diese dunklen Monate hatte.

(Kommentare: 2)

Wie jedes Jahr ging es im Mai wieder nach Helgoland. Anders war aber dieses Jahr, dass ich zwei Workshops direkt hinter einander hatte. So reiste die eine Gruppe ab und die nächste kam. 9 Tage Basstölpel hat das für mich bedeutet und als Resümee kann ich nur sagen: „Ich will keinen einzigen Tag missen.“  


Ich weiß nicht, wie häufig ich in den letzten 9 Jahren bei den Schachbrettblumen gewesen bin, aber ich habe nach wie vor großen Spaß daran. Es ist jedes Jahr erneut eine Herausforderung, andere Bilder von diesen wunderschönen Blumen zu machen als im Jahr zuvor. Das Spiel mit Vordergrund, Hintergrund, Brennweite, Blende, unterschiedlichen Objektiven und natürlich mit unterschiedlichstem Licht ist jedes Jahr sehr spannend.

Mit großer Freude kann ich bekannt geben, dass ich in das Team der "Nikon School Offical Trainer" aufgenommen worden bin. Mein Aufgabenschwerpunkt liegt in der Naturfotografie.

So werde ich vom 03.01. - 07.01.2018 für "Nikon School" einen Workshop auf Helgoland durchführen:

Kegelrobben auf Helgoland – eine Kinderstube zum Fotografieren

 

 


Auch dieses Jahr ging es wieder nach Helgoland, um die wunderschönen Basstölpel zu fotografieren. Bereits die Hinfahrt mit dem Katemaran ab Hamburg entwickelte sich zu einem kleinen Abenteuer. Wir hatten noch nicht die Elbe verlassen, da wurden alle Fahrgäste darauf hingewiesen, dass es eine sehr unruhige Überfahrt werden würde und keiner seinen Platz verlassen dürfe...

Mitte April, mit den ersten Vorboten des Frühlings, haben mein Liebelingsmodel Nancy, mein Fotofreund Reiner Leifried und ich die Outdoorsaison eröffnet. Da ein großer Bereich von Beelitz ab Mitte April geschlossen ist, wollten wir die vorerst letzte Gelegenheit nutzen und in der wunderschönen Location ein paar schicke Fotos machen. Früh morgens ging es um 6 Uhr los in den Süden von Berlin. Immer der Sonne entgegen verlief die Fahrt recht zügig....


So langsam neigt sich die Schachbrettblumen Saison dem Ende entgegen. Seit vielen Jahren fahre ich im Frühjahr zu den Schachbrettblumen rund um Hamburg und bin immer wieder begeistert. Es ist natürlich schwierig nicht immer die gleichen Fotos zu machen, aber ich denke, dass ich auch dieses Jahr wieder ein paar Fotos dabei sind, die ich so zuvor noch nicht gemacht habe. 

(Kommentare: 2)


Nach langem Zögern und viel Hin und Her habe ich mich nun endlich für den Kauf einer Drohne entschieden. Bereits im letzte Sommer habe ich mit einer Drohne geliebäugelt, war mir aber nie sicher, welche Variante es werden soll. Der S900 von DJI ist zu groß und viel zu teuer, wäre aber in puncto Bildqualität mit einer Sony Alpha 7r Kamera die allererste Wahl. Die Vorstellung aber ein solch teures Fluggerät - halbwegs ordentlich ausgestattet kann man momentan gute 8000,- € auf den Tisch blättern - in Südamerika gegen einen Felsen, in einen Baum oder im Altlantik zu versenken, hat mich dann eher mehrfach nachdenken lassen...

(Kommentare: 2)


Wie im Fluge sind die 12 Tage der Fotoreise nach Island vergangen. Zur Begrüßung gab es gleich am Anreisetag ein Feuerwerk der Sonderklasse am Himmel. KP 5 zeigte die Polarlichtvorhersage und sie hielt was versprochen wurde - Polarlichter vom Feinsten. Besser kann eine Fotoreise nach Island nicht beginnen. Die Teilnehmer waren schon bevor die Reise eigentlich wirklich begonnen hatte, voll begeistert....