Von Felsensittichen und Orcas

Balneario El Condor ist ein gemütliches kleines Dorf am Meer. Es gibt dort schöne Ferienhäuser, einige kleine Läden, von denen etliche nur am Wochenende geöffnet sind, ein Restaurant, einen Campingplatz und eine Feuerwehr. An der Touristeninformation findet man ein offenes Netz. Toiletten und  Wasser gibt es nur, wenn jemand in der Touriinfo anwesend ist.

Weiterlesen …

Fahren, fahren, fahren....

(Kommentare: 1)

In dieser Zeit beschäftigen uns zwei kleine Probleme besonders, von denen wir hoffen, dass sie nicht groß werden.

Das Überdruckventil unserer Heizung tropft seit geraumer Zeit und es wird leider immer schlimmer, so dass die Gefahr besteht, dass irgendwann das Wasser direkt von vorne nach hinten rausläuft und nichts mehr aus dem Wasserhahn kommt. Zurzeit behelfen wir uns damit, dass wir, sooft es geht, die Wasserpumpe ausmachen. Uwe organisiert deshalb ein neues Ventil, das zu seinem Bruder geschickt wird.

Weiterlesen …

Von Colonia del Sacramento nach Foz do Iguacu

(Kommentare: 8)

Im Dunkeln fahren wir los. Endlich beginnt unsere Reise wirklich! Ein langer Tag im Auto steht uns bevor. Ob die Gerüchte über schlechte Straßen, ewig dauernde Grenzübergänge, grundlos strafende Polizisten, etc. wohl stimmen? Wir sind gespannt.
Da wir nicht so recht vom Fleck kommen, entscheiden wir uns nach einigen Stunden deinen früheren Grenzübergang nach Argentinien zu wählen, als ursprünglich gedacht. Am Grenzübergang geht alles zügig. Die Grenzbeamten sind ausgesprochen freundlich, sowohl die Aus- als auch die Einreise sind gut organisiert und überhaupt nicht schwierig. Unsere wenigen versteckten Lebensmittel interessieren niemanden.

Weiterlesen …

Rückblick auf 4 Tage Buenos Aires

(Kommentare: 1)

Ich sitze gerade im Bett unseres neuen Appartements in Montevideo und blicke auf unsere Stadterfahrungen in Argentinien zurück.

Wir haben uns fast nur in Touristenvierteln aufgehalten, da wir schon Respekt vor der viel beschriebenen Kriminalität haben.

In den ersten 2 Tagen erkunden wir alles zu Fuß. Wir gehen täglich ungefähr 8 Stunden lang durch die Stadt und die Füße qualmen abends ausgiebig. So haben wir einen guten Überblick über das Zentrum von Buenos Aires erhalten und wissen, wo wir waren.

Weiterlesen …

Ankunft in Buenos Aires

(Kommentare: 4)

16.7.2015 - endlich ist es soweit! Der Tag unserer Abreise. Es sind nur noch wenige Dinge zu erledigen, bevor wir den Flieger am Abend nach Buenos Aires besteigen. Nachdem mir gestern beim Autowaschen aufgefallen ist, dass unsere Mini nur noch bis zum Februar 2016 TÜV und eine Neuanmeldung im August dann erst einmal mit einer TÜV Prüfung beginnt, habe ich den Mini am Tag zuvor noch schnell durch den TÜV gebracht.

Weiterlesen …

Endlich ist es soweit...

(Kommentare: 5)

... unser Abenteuer Südamerika beginnt. Am Donnerstag Abend (16.07.2015) geht es in den Flieger nach Buenos Aires (Argentinien), wo wir am Freitag früh, nach einem langen Flug, landen werden. Leider kommt unser Auto mindestens vier Tage später als geplant an, so dass wir zunächst vier Tage in Buenos Aires bleiben werden, bevor es am 21.7. dann über den Rio de la Plata weiter nach Montevideo geht. Sowohl in Buenos Aires als auch in Montevideo haben wir eine Wohnung über Airbnb gemietet und sind so nicht auf ein teures Hotel angewiesen. 

Weiterlesen …