Über den Pinacles NP. und wunderschöne Sanddünen nach Perth (24)

(Kommentare: 1)

31.10.- 07.11.2023 (192. - 199. Reisetag)

Coronation Beach wird von uns vier Tage und Nächte lang besucht. Es ist einer der bekanntesten Kite Spotts Australiens. Nach anfänglichem Zögern verliebt Uwe sich in diesen Platz und der Wind spielt ab ca. 11 Uhr gut mit. So verbringt er 4 Tage auf dem Wasser und wird immer sicherer. Ich habe zwei Tage lang Seminar und kann so in Ruhe mein Yoga machen, lesen, schreiben und Fotos bearbeiten. Fotos von Uwe's Kitekünsten gibt es diesmal nicht, aber inzwischen schafft er es manchmal 5-6m hoch zu springen ohne danach eine Bruchlandung hin zu legen 🤣.

Während der Zeit dort hat uns ein Paar aus Geroldton angesprochen. Sie sind Deutsche und leben seit 14 Jahren in Australien. Diesen Entschluss haben sie bis heute nicht bereut. Bevor sie hierherkamen, sind sie drei Jahre lang gereist und sind sehr an unseren Erfahrungen interessiert. Beide betreiben intensiv Wassersport, so dass sie sich mit Uwe viel zu erzählen haben.

Auf unserer Weiterfahrt sind wir herzlich zu ihnen eingeladen. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen und fahren auf einen Abend zu ihnen. Hier stellen wir fest, dass wir auch gemeinsam viel Gesprächsstoff finden. Unsere Münder stehen nicht still. Da meine Gastgeber in Perth mich an dem Tag mit einer Coronanachricht überraschen, lädt mich Heike gleich zu sich ein. Das finde ich super, auch wenn ich nicht kommen kann, da ich in Perth das Auto bei seinen Reparaturen begleiten muss. Dennoch ist es ein tolles Gefühl, so schnell angenommen und willkommen geheißen zu werden. So sind Reisende oft. Am nächsten Morgen können wir noch die Waschmaschine nutzen, die endlich mal wieder unseren Ansprüchen genügt. Die Waschmaschinen in den Laundrys und auf den Campingplätzen waschen meisten nur kalt, spucken die Wäsche leicht beschädigt aus und bekommen die spannenden Flecken nicht rausgewaschen. Welch ein Glücksgefühl, wenn ein weißes T-Shirt wieder strahlt und gut duftet.




Weiter geht es in Richtung Perth die Küste entlang. So langsam nähern wir uns unserem Ziel, von dem aus Uwe am 8.11.23 nach Madagaskar fliegt, um seine Fotoreise dort durchzuführen. Ich werde bei einem Paar wohnen, das mir ein Zimmer mit Bad vermietet. Die Hoffnung ist, dass ich dort mein Englisch verbessern und die Stadt ein wenig erkunden kann. Inzwischen zeichnet sich auch ab, dass die Coronaerkrankung offenbar harmlos ist und ich ohne Gefahr zu ihnen kommen kann. Das erleichtert mich ungemein.

Die Pinnacles begeistern uns sehr. Es handelt sich dabei um viele tausend Felssäulen aus Kalkstein unterschiedlicher Größe – von ganz klein bis zu 3,50 m Höhe, deren Entstehung wohl schon unvorstellbar lange zurückliegt. Sie verteilen sich über ein sandiges Gebiet, das 175 Hektar umfasst. Man kann es mit dem Auto oder zu Fuß erkunden. Wir fahren immer ein Stück und gehen dann zu Fuß. So kann man verschiedene Perspektiven einnehmen. Uwe lässt auch die Drohne fliegen. Vom Wildlife sehen wir nur einmal kurz eine Kängurumutter mit ihrem Jungen und mehrere Vogelarten. Das ist aber nur ein ganz kleiner Ausschnitt der Tierwelt, die hier lebt.


Die Dünen von Lancelin werden tagsüber von Quats, Sandboardern und Geländewagen besucht. Als wir zum Sonnenuntergang dorthin kommen, sind nur noch einige Autos und Spaziergänger übriggeblieben. Von gefühlt 1000 Fliegen umschwärmt starten wir unsere Drohnen. Zu Beginn sind die Strukturen noch schwach ausgeprägt, werden aber mit der untergehenden Sonne immer deutlicher und eindrucksvoller. Der gigantische Himmel macht das Salz in der Suppe. Wir immer, wenn wir begeistert sind, fliegen wir fast alle unsere Akkus leer, damit wir auch ja kein Foto verpassen.


In Perth beginnt unsere Tour mit dem Besuch des Bootsbauers, der nächste Woche die Seitenwand unserer Kabine reparieren wird. Ein sympathischer Kerl, der viel Sachverstand zeigt und gute Ideen hat. Wir haben ein gutes Gefühl, dass er das super wieder hinkriegen wird.

Dies Wochenende werden wir ein wenig die Stadt unsicher machen, den Blog fertig gestalten und am Wochenbeginn die Autoschlosserei und Apple besuchen. So arbeiten wir all unsere aufgeschobenen Reparaturen ab und hoffen, dass bei Uwes Rückkehr alles wieder okay ist.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Kommentar von Martene |

Fantastic photos of the Pinnacles and beaches. We saw your Unimog in Perth city. Fabulous. We were wondering if you have driven from Hamburg?

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.