Es geht los - unser Daily ist unterwegs...

(Kommentare: 1)

Nach langem, langen Warten ist es endlich soweit - unser Daily 4x4 ist unterwegs nach Südamerika. Nachdem ich in den letzten Wochen nahezu täglich die Fahrpläne der Grimaldi Linie auf Änderungen studiert und parallel dazu mit der App "Marine Traffic" die aktuellen Standorte der in Frage kommenden Schiffe kontrolliert habe, fiel unsere Wahl auf die "Grande Atlantico", die laut Fahrplan am 19.7.2015 in Montevideo (Uruguay) ankommen soll. Die finalen Buchungen wurden schnell über die Firma "Seabridge-Tours" abgewickelt, die uns in den letzten Monaten sehr geduldig all unsere Fragen beantwortet haben. 

2 Werktage vor Abfahrt sollte das Auto im Hamburger Hafen am Oswaldkai abgegeben werden. So war also unser Stichtag Freitag, der 19.06.2015. Pünktlich stand ich am Vormittag am Gate und konnte problemlos unser Auto abgeben.

Es war schon ein komisches Gefühl, nachdem wir 5 1/2 Jahre auf diesen Tag gewartet haben. Am Montag morgen gegen 4 Uhr lief die "Grande Atlantico" in den Hamburger Hafen ein. Ich lies es mir natürlich nicht nehmen noch einmal in den Hafen zu fahren und ein paar Fotos zu machen. Die "Grande Atlantico" besticht zwar nicht durch unendliche Schönheit - um ehrlich zu sein: ich finde den Dampfer pott hässlich - aber das Schiff soll ja auch nicht schön sein, sondern unser Auto sicher über den großen Teich bis nach Südamerika schippern. 

In der Nacht von Montag auf Dienstag sollte das Schiff dann ablegen. Die anvisierte Zeit, die wir vom Grimaldi Agenten in Hamburg bekommen habe, sollte 23.59 Uhr sein. Ich wollte gegen 23 Uhr im Hafen sein, um ja nichts zu verpassen und noch ein paar Fotos machen zu können. Als ich um 22.13 Uhr auf meine "Marine Traffic" App schaute, bewegte sich das Schiff gerade lansam vorbei an den Landungsbrücken. Auf die Fotos im Hamburger Hafen musste ich somit leider verzichten. Nun bleibt zu hoffen, dass das Schiff pünktlich am 19.7.2015 in Montevideo ankommt. Wir fliegen am 16.7. nach Buenos Aires und nehmen dann die Fähre rüber nach Montevideo, wo wir bereits eine Wohnung für eine Woche gemietet haben.

Zu guter Letzt können wir noch freudig verkünden, dass wir höchstwahrscheinlich zumindest für die ersten zwei Monate einen Mieter für unser Haus gefunden haben. Verlegen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Hans-Jörg Rüstemeier |

Hab das Schiff gerade aus dem Fenster vorbeifahren gesehen...

Antwort von Uwe Hasubek

Glaube ich nicht. Dein Büro hat doch gar keinen Elbblick!