Bayerischer Wald - abwechslungsreiche Naturfotografie

Auch wenn es schon eine ganze Weile her ist - wir waren in der zweiten Oktoberhälfte im Bayerischen Wald - so möchte ich dennoch ein paar Eindrücke vom Bayrischen Wald zeigen. 

Das Gebiet um den Nationalpark Bayerischer Wald ist aus fotografischer Sicht sehr vielfältig. Ob Bachfotografie, Tierfotografie oder Landschaftsfotografie - im Bayrischen Wald kann man an einem Tag alles haben. Am frühen Morgen reizt der Aufstieg auf den Lusen. Bereits im Dunkeln geht es an den Aufstieg auf den 1373m hohen Lusen, der im Bayrischen Wald zu den höheren Bergen gezählt wird. Beim ersten Licht des Tages muss man die letzten Meter hoch zum Gipfelkreuz nehmen von wo aus man den Sonnenaufgang  - sofern sie denn aufgeht - genießen kann. 
Über Mittag kann man sehr schön im Wildgehege Wölfe fotografieren und sich nachmittags / abends der Bachfotografie widmen. Die "Kleine Ohe" und "Steinklamm" sind tolle Bäche, bei denen man wunderschöne Motive entdecken kann.

Gerade im Herbst ergeben sich schöne Lichtstimmungen mit Nebel, bunten Laub und Moos auf den Felsen, das besonders knallig leuchtet, wenn es nass ist. Zudem gibt es nur sehr wenige Touristen, was wir immer sehr schätzen...

Bilder aus dem Bayerischen Wald gibt es in der Galerie "Bayrischer Wald".

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.